Zum Inhalt springen

Gaming Booster, die Drinks der Gamer, im Social-Media-Check: Lückenhafte „Energieversorgung“

|
22. Juli 2022
Inhalt

Die Gaming Branche boomt. Inzwischen zocken drei Milliarden Menschen weltweit. Ein Nischen-Phänomen ist zu einem der größten Entertainments der Gegenwart herangewachsen – und zwar nicht reduziert auf die junge Gen Z. Längst hat Gaming mehrere Generationen spielend leicht erreicht. Statistiken belegen, dass der Altersdurchschnitt der „Zocker“ aktuell bei 37,4 Jahren liegt. Dabei hält sich die Verteilung weiblich (48%)/ männlich (52%) sogar die Waage. Videospiele haben einen enorm starken Markt entstehen lassen.

Immer mehr Gamer lockt die lukrative Chance, das Hobby zum Beruf zu machen und mit E-Sport Geld zu verdienen. Zudem lassen Veranstalter großer E-Sports Events Preisgelder in Höhe zweistelliger Millionenbeträge springen. Auf Plattformen wie Twitch und YouTube haben die bekanntesten deutschen Streamer nahezu täglich mehrere Zehntausend Zuschauer. Elias Nerlich aka eliasn97 erreicht beispielsweise eine durchschnittliche Followerzahl von 29.352 Zuschauern in seinen Twitch-Streams. Zum Vergleich: In der abgelaufenen Bundesligasaison 2021/22 kam Fußball-Bundesligist und Europa-League Halbfinalist RB Leipzig mit einem Zuschauerschnitt im Stadion von 28.932 Zuschauern pro Match nicht auf die Werte des Streamers.

Red Bull ist die passende Überleitung für das wirtschaftlich lukrative Umfeld der Gamer, Streamer und E-Sportler, denn es haben sich Gamer spezifische Energy Drinks ins Spiel gebracht, die über eigene Onlineshops Absatz generieren. Sogenannte Gaming Booster * haben sich vorbei an Brands mit dem Energieschub-Versprechen aus der Dose (Red Bull, Monster, effect etc.) in eine Pole Position in der Gaming Szene gebracht. Die sozialen Netzwerke spielen dabei als favorisierte Kommunikationskanäle der Gamer eine ganz entscheidende Rolle. Daher haben wir die Social Media Performance der führenden Gaming Booster Marken genauer unter die Lupe genommen. Spoiler: Dass die Brands ausgerechnet auf TikTok, dem wachstumsstärksten Social-Media-Kanal, unerwartet schwach performen, kennzeichnet einen Baustellenstatus mit suboptimaler „Energieversorgung“.

Anmerkung: Auf Basis der relevanten Branchenvergleiche von gamingbooster-vergleich.de, topratgeber24.de und vergleich.org haben wir eine Auswahl von 16 verschiedenen Gaming Booster Brands ermittelt, die ihre Produkte auch auf eigenen Kanälen und nicht nur über externe Vertriebswege vertreiben.

Abgrenzung: Energy Drinks aus der Dose und Gaming Booster Brands als Pulver

Im Vergleich zu klassichen Energy Drinks wie Red Bull, Monster und effect versprechen Gaming Booster nicht nur einen kurzzeitigen Energie-High, sondern langanhaltende erhöhte Energiezufuhr - auf dem Gamer-Portal "Just Legends" in diesem Artikel ausführlich erläutert: Gaming Booster vs. Energy-Drinks: Das sind die Unterschiede. Zudem ist die Verpackungsform bereits unterschiedlich:  Hier der Energy Drink aus der Dose, da der Gaming Booster, der in der Regel als Pulver-Package angeboten und meistens eigenständig mit Wasser angemischt werden muss. Die Marke LevlUp beispielsweise bietet alternativ auch ein „Ready to Drink“ Produkt an. Allerdings auch nicht in der Dose, sondern in PET-Flaschen, so wie viele Smoothies.

Plattform-Check der Gaming Booster Brands: Starke Unterschiede bei der kommunikativen „Energieversorgung“ auf TikTok, Insta und Facebook  

Gaming Booster Accountübersicht
Die Account-Übersicht aller untersuchten Gaming Booster-Marken deckt besonders auf der Plattform TikTok Nachholbedarf auf.

Die Plattformen Facebook und Instagram werden von nahezu allen Gaming Boostern bespielt. Doch ausgerechnet auf dem Gaming affinen Kanal TikTok herrscht Baustellen-Status. Lediglich acht Gaming Booster Brands suchen auf eigenen TikTok-Accounts Kontakt zu Usern, zudem bleiben drei Marken im angegebenen Zeitraum 2022 passiv und hinterlassen eine Content-Wüste auf ihren Accounts. Ausgerechnet dort, wo sich die Kernzielgruppe der jungen Gaming-Community aufhält! Eine große Potenzial-Panne. Denn wie omnipräsent und gesellschaftsfähig in der Kommunikationslandschaft sowohl TikTok als auch das Thema Gaming längst geworden sind, macht beispielsweise die traditionelle TV-Nachrichten-Marke „tagesschau“ deutlich: So liefert die altehrwürdige 20 Uhr-TV-Sendung der Nation auch Redaktionelles zum Thema „Gaming Setup“ auf dem TikTok-Account: Am 14.04.2022 generiert der Gaming-Content 2,2 Mio. Aufrufe und mehr als 300.000 Likes!

Instagram: LevlUp performt auf höchstem Level

Die kommunikative Energie von LevlUp sorgt für eine herausragende Instagram-Dominanz in der Booster-Branche. Besonders die Performance-Werte bei den User Reaktionen bewegen sich auf einem extrem hohen Level. LevlUp kommt sogar auf mehr Reaktionen als alle anderen Top 10 Marken zusammen! Lediglich Gamers Only und Zec+ erreichen noch sechsstellige Zahlen. Die anderen Wettbewerber haben noch großen Nachholbedarf, sowohl hinsichtlich Follower-Reichweite als auch der kommunikativen Resonanz der Follower auf den Content, die sich in der Kennzahl der User Reactions abbildet.  

Top 10 Instagram Follower
LevlUp gewinnt das Follower-Ranking auf Instagram vor Gamers Only und ZEC+.

Top 10 Instagram Reaktionen
LevlUp lässt den anderen Gaming Boostern in Sachen Reaktionen auf Instagram keine Chance!

Aussagekräftig hinsichtlich Content-Qualität sind stets die Verhältnismäßigkeiten von Follower und User Reactions:

  • Gamers Only vs. ZEC+: Gamers Only hat in etwa das 1,35fache der ZEC+ Follower-Zahlen, erzielt allerdings gleich das 1,91fache der User Reactions von ZEC+.

Screenshot ZEC+
Mit diesem Content kann sich Zec+ nicht gegen Gamers Only behaupten. Screenshot: Instagram/@zecplus

  • Challenge in der Follower Top 5: X-Gamer reizt seine User zu knapp doppelt so vielen Reactions wie #sinob – obwohl diese Brand mehr als doppelt so viele Follower hat! Da hat #sinob enorme Energiezufuhr hinsichtlich Instagram-Konzeption nötig. ;)

  • Die Marke LOOT scheint aus dem Lot geraten zu sein, denn die bereits schwachen Follower-Zahlen werden nochmals negativ getoppt durch noch schwächere User Reaction-Werte. Beispiel: Innerhalb von 3 Monaten (26.03. – 26.06. 2022) generierte nur ein einziger Post einen dreistelligen Resonanzwert und dieser Post verweist auf ein live auf Twitch:

Screenshot Loot
Schwächelnder Content erreicht nur wenige User. Screenshot: Instagram/@lootdrink

  • POWRD bringt sich im Ranking User Reactions auf Rang 8 ins Spiel. Bemerkenswert, zumal die Brand hinsichtlich Follower-Zahlen noch außerhalb der Top 10-Ränge bleibt. Der Content-Mix kommt gut an bei den Followern, enthält Botschaften, begrüßt neue Streamer als Influencer, feiert Jubiläen und Produkte gleichermaßen:

Screenshot POWRD
POWRDs Content-Mix und Humor kommt gut an. Screenshot: Instagram/@powrd.de

Content-Energie von LevlUp: Giveaways und Influencer als Reaction-Garanten

Die zehn erfolgreichsten Instagram-Postings aller Brands in diesem Zeitraum gehen allesamt auf das Content-Konto von LevlUp. Besonders viel Reichweite wird erzielt durch Giveaways, Verlosungen von verschiedenen Produkten in regelmäßigen Abständen. Aber auch die Postings zum Mega-Boxevent um Streaming-Star @trymacs (950k Follower bei Instagram), auf dessen Box-Hose LevlUp prominent platziert ist, sorgen für reichlich Traffic.

levlup bei trymacs auf der Hose
LevlUp prominent auf der Hose platziert: Trymacs stemmt nach dem Sieg beim Streamer-Box-Event "The Great Fight Night“ den Gürtel in die Luft. Screenshot: Instagram/@levlupde

Levlup Giveaway
Die zahlreichen Giveaways auf dem Insta-Kanal - hier ein Jahresvorrat LevelUp- locken reichlich User an!
Screenshot: Instagram/@levlupde

Gamer Drinks auf Facebook: Weit und breit Trockenheit

Auf der Plattform Facebook ist die Zielgruppe der Gaming Booster mit wenig Spielfreude am Werk. Die auffällig schwachen Performancezahlen der User Reactions spiegeln die hohe kommunikative Passivität. Da darf man sich auch nicht von der quantitativen Ausnahmestellung der Marke ZEC+ mit fast einer Viertelmillion Follower blenden lassen, denn ein Blick auf die Reaktionszahlen von ZEC+ macht deutlich, wie eklatant spärlich die kommunikative Energie auf Facebook fließt: In diesem Zeitraum erzeugten die 226.800 Facebook-Follower auf dem ZEC+ Account lediglich 21.400 Reaktionen. Wie energiearm diese Quote ist, zeigt folgender Kanal-Vergleich: Im selben Zeitraum erzeugten bedeutend weniger Follower (rund 140.000) auf dem Instagram Account von ZEC+ mehr als das Zwölffache mit 267.000 Reaktionen!

Top 10 Facebook Follower
ZEC+ dominiert das Facebook Follower-Ranking und lässt alle anderen Gaming Booster mit Abstand hinter sich.

Top 5 Facebook Reaktionen
Mangels Facebook-Reaktionen wird hier nur eine Top 5 abgebildet.

Facebook-Follower-Magnet: Nackte Tatsachen!

Dass ZEC+ die mit riesigem Abstand meisten Facebook-Follower aller Gaming Booster hat, ist zweifelsohne auf die Content-Strategie zurück zu führen: Nackte Haut und weibliche Kurven wirken zumindest auf Facebook als Follower-Lockreiz, auch wenn die Follower extrem unkommunikativ darauf reagieren – weil sie sprachlos sind beim Anblick des Contents?

Zec+ Screenshot
Viel nackte Haut auf Facebook: POlarisierender Content von ZEC+. Screenshot: Facebook/@ZecNutrition

Nur LevlUp hebt sich von der TikTok-Tristesse ab

Die Plattform der Kurzvideoclips wird von nur acht Brands mehr oder weniger mit aktiver Kommunikation bespielt. Auf dem TikTok-Terrain spielt nur eine einzige Gaming Booster Brand die Kommunikations-Klaviatur, die die Zielgruppe anspricht: LevlUp. Dahinter erreichen Gamers Only und #sinob zwar als einzige Marken auch noch eine fünfstellige Followerschaft, allerdings mit extrem schwachen User Reactions, die gen Ignoranz tendieren.

Top 5 TikTok Follower
Da lediglich acht Brands auf TikTok performen, wird hier lediglich eine Top 5 abgebildet.

Top 5 TikTok-Reaktionen
Die meisten TikTok-Reaktionen gibt es auf dem Account von LevlUp.

Best Case: LevlUp nutzt die Möglichkeiten dieser Plattform mit Challenges wie #levlupchallenge oder #anmischchallenge. Mit bekannten Influencern wie @trymacs und @STYLERZ (s.u.) gelingt es, schnell interessanten Content produzieren, der die Zielgruppe der Gaming Booster spielend leicht erreicht - und Reaktionszahlen liefert, die auf das Content-Konto von LevlUp einzahlen:

LevlUp Screenshot
Wie schnell schafft ihr es? Die TikTok Challenge mit Trymacs. Screenshot: TikTok/@levlupde

LevlUp Screenshot
@STYLERZ mit der nächsten LevlUp-Challenge auf TikTok. Screenshot: TikTok/@levlupde

Plattformen-Vergleich: Insta ist in! Desaster auf Facebook! TikTok = Baustelle!

An Instagram führt kein Kommunikationsweg vorbei. Hier erreichen die Gaming Booster die Gamer. Das geht deutlich aus dem Plattformen-Vergleich hervor. Instagram hat Facebook in dieser Branche längst abgehängt. So unterscheidet sich das Postingsvolumen auf den beiden Plattformen nur minimal, doch im Output zeigt sich bei den Follower- und Reaktionszahlen, dass dieses Postingvolumen bei Instagram deutlich besser angelegt ist. Hinsichtlich der Plattform TikTok zeigt sich, dass bereits mit einer solch geringen Postinganzahl beachtliche Reaktions- und Follower-Werte erzielt wurden. Dadurch ergibt sich natürlich ein riesiges Potenzial, sollte hier das Posting-Volumen von den Gaming Boostern in Zukunft hochgefahren werden.

plattformenvergleich
Der Plattformenvergleich zeigt: Kein Weg führt an Instagram vorbei!

Fleiß-Preis für LevlUp, ZEC+, Gamers Only und X-Gamers

Was den quantitativen Aspekt hinsichtlich Postinganzahl angeht, so fallen unter allen Booster Accounts 4 Marken als besonders fleißig auf: LevlUp, ZEC+, Gamers Only und X-Gamer. Triebwerks Instagram-Account gesellt sich dahinter auf Platz 10. Besonders stark: LevlUp als einzige Marke mit Top-Werten auf allen Kanälen. Hervorzuheben ist der TikTok-Account, wo sogar mehr Content geliefert wird als bei vielen anderen Marken auf den Kanälen Instagram oder Facebook.

top10-postinganzahl
ZEC+, Gamers Only, LevlUp und X-Gamers liefern am fleissigsten Content!

Dass sich dieser Fleiß auszahlt, zeigt sich in den Top 5 Gesamtrankings (s.u.). Hierbei wurden jeweils die Gesamtzahlen von allen betrachteten Plattformen summiert. Alle vier Marken, die das Fleiß-Lob erhalten haben, finden sich auch in beiden Gesamtrankings wieder. Als fünfte Marke bringt sich die Brand #sinob ins Spiel, schiebt sich sogar an X-Gamer vorbei auf Rang 4.

LevlUp führt das Top 3-Trio in der Gesamtwertung deutlich an vor ZEC+ und Gamers Only

Top 5-Gesamtfollower
Die meisten Gesamtfollower hat LevlUp vor ZEC+, Gamers Only, #sinob und X-Gamers.

Top-Gesamtreaktionen
Die selben fünf Marken finden sich auch im Gesamtreaktionen-Ranking wieder.

Fazit

  • Die Boom-Branche Gaming lässt ausgerechnet auf der boomenden Plattform TikTok große Potenziale ungenutzt! Lediglich acht Gaming Booster Brands kommunizieren aktuell und aktiv auf TikTok, das allerdings nur sehr schwach – positive Ausnahme ist die Marke LevlUp. Die Chance bei der jungen TikTok-Userschaft kommunikative Geschmacksproben zu platzieren, verfehlen alle außer LevlUp.

  • Best Case: LevlUp ist der Social Media-Branchenführer! Besonders die Performance auf den Plattformen Instagram und TikTok überzeugt im Vergleich zur Konkurrenz. Durch starke Partnerschaften mit Influencern wie Trymacs, gut inszenierten Giveaway-Aktionen und kreativen TikTok-Challenges bugsiert sich die Gaming Brand aus Göttingen an die Social-Media-Spitze der Gaming Booster. Alle anderen Booster Brands können mit optimierter Kommunikationskraft auf den Social-Media-Kanälen enorm viele neue User auf den Geschmack bringen!  Social-Media-Kanäle sind sprudelnde Kommunikationsquellen in der heutigen Zeit. Um dort bei den Usern den „digitalen Durst“ zu erhöhen, müssen mit Ausnahme von LevlUp alle anderen Marken bessere und auch mehr Content-Geschmacksproben aktivieren!

  • Ist Facebook überhaupt noch ein sinnvoller Kommunikations-Kanal für die Gaming-Booster-Marken? Diese Frage stellt sich beim Blick auf die Facebook-Kennzahlen. So kann man anhand der User Reaktionszahlen die Interaktion zwischen Marke und User - gerade im Vergleich zur deutlich reaktionsstärkeren Plattform Instagram - fast schon als „Interaktionswüste“ bezeichnen. Der Account von ZEC+ spiegelt, dass auch eine große Facebook-Followerzahl kaum noch für Reaktionen auf Facebook sorgt. Die meisten Zocker meiden Facebook, Instagram hingegen gehört zu ihren favorisierten Kanälen. Da lohnt es sich nicht nur, Content zu liefern. Vielmehr ist es ein Must have, dort aktiv und kreativ die Gamer zu bespielen.

  • Der Plattformen-Vergleich zeigt neben der bereits erwähnten Reaktionsschwäche auf Facebook und der derzeitigen Dominanz von Instagram, welch großes Engergiepotenzial auf TikTok auf Aktivierung wartet. Die wenigen aktiv bespielten Accounts auf TikTok sorgen dort für deutlich mehr Reaktionen als die zahlreich vorhandenen Facebook-Accounts.

  • Energy Drinks vs. Gaming Booster. Hier zwei Fallbeispiele: Der Vergleich mit der Energy Drink Marke „effect“ - seit Jahren im Markt gut positioniert – deutet an, dass die Social-Media-Kommunikation einiger Gaming Booster Brands sogar bereits einen Vorsprung aufgebaut hat. Drei Gaming Booster Brands erreichen eine stärkere Instagram Performance als effect (32k Follower/36k Reactions). Auf Facebook performen zwei Marken reaktionsstärker. Der Vergleich mit der Energy Drink Marke „Monster“ bildet ab, wie groß das Wachstumspotenzial der Booster Brands ist. Denn das sind die „monströsen“ Performancezahlen des Energy Drinks: Facebook 25,6 Mio. Follower/ 336k Reaktionen und Instagram 8,2 Mio. Follower/9,0 Mio. Reaktionen.

  • Perspektivisch spannend: Welche Gaming Booster Brands nehmen die Energy Drink Consumer als großes Wachstumspotenzial ins Visier? Das könnte eine adäquate Zielgruppen-Erweiterung bis in die Büros der Wissensarbeiter zur Folge haben. Orte, wo berufliche Performance besonders gefragt ist!  Wo Wissensdurstige auf Gaming Booster als Durstlöscher mit gesteigertem Fokussierungsversprechen zugreifen könnten. Neue Level für Knowledge Worker mit LevlUp?

Energiegeladene Grüße

Friedhelm


Kostenlose Online-Marketing-Webinare

Wir bieten jede Woche kostenlos zwei Webinare an. Alle Themen und die nächsten Termine findet ihr auf: web-netz.de/webinare.


Titelbild: Screenshot/Instagram

Gefallen? Dann einfach teilen!

Autor

Foto: Friedhelm Mienert

Friedhelm Mienert Public Relations

Friedhelm feiert bei uns sein Comeback in der Agenturwelt. Einst zwei Jahrzehnte lang im Zusammenspiel mit klassischen Marketingpartnern erprobt, greift der leidenschaftliche Fußballliebhaber nun in der Tiefe des WWW-Raumes an, um digitale Doppelpässe zu zelebrieren. Auch seine Erfahrung als Journalist und PR-Mann bringt der dreifache Familienvater im webnetz-Team mit ein. Der begeisterte Läufer schwärmt für Amateursportler, die alles geben, was in ihnen steckt.

Webinare

Kommende Webinare passend zum Thema

Newsletter

Online-Marketing-News direkt ins Postfach

Blogs, Podcasts, Webinare zu aktuellen Themen:
Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an.