Zum Inhalt springen

Parteien und Politiker auf TikTok im Check: Die AfD regiert das TikTok-Terrain

|
17. April 2024
Inhalt

Die Gen Z rückt verstärkt in den politischen Fokus als Wähler der Zukunft - avanciert bei der Europawahl (6. - 9. Juni) erstmalig sogar zur Wählergruppe der Gegenwart, da das Alter für die Wahlberechtigung von bisher 18 auf 16 Jahre herabgesetzt wurde. Dazu passt auch der TikTok-Einstieg von Bündnis90/DieGrünen am 15.04.2024 sowie von Bundeskanzler Olaf Scholz mit dem Account „teambundeskanzler“, eröffnet am 8. April 2024. Keine Frage, TikTok ist die Plattform Nummer 1 der Gen Z. Umso mehr gilt es auch der Gefahr der manipulativen Kommunikation entgegenzuwirken – denn aktuell hat die AfD TikTok als Medium der Kommunikation und Reichweitenerhöhung im politischen Kontext erobert. Daher hat das Performance Check Team von webnetz den Status Quo der TikTok-Kommunikation der politischen Parteien sowie führender Politiker datenbasiert ermittelt und in Top 10 Rankings abgebildet.

Ein Blick in den Rückspiegel zeigt: Vor 2 Jahren war der niedersächsische CDU-Landtagsabgeordnete Uwe Dorendorf noch der „PoliTikToker“ mit den resonanzstärksten TikToks. Mittlerweile hat das AfD-Lager eine politische Phalanx auf TikTok errichtet.

Spoiler: Etliche Spitzenpolitiker erscheinen nicht auf dem Reichweiten-Radar. Beispielsweise muss der Parteivorsitzende der SPD, Lars Klingbeil, die „Kommunikationsklinge“ auf TikTok noch erheblich schärfen, verpasst er doch deutlich die Top 10-Ränge. Und die Grünen haben besonders lange auf sich warten lassen, bis der TikTok-Einstieg von Bündnis90/DieGrünen am 15.04.2024 endlich erfolgte.

Die AfD dominiert das TikTok-Terrain der politischen Parteienlandschaft  

Dieses Ranking erfasst alle deutschen Parteien, die im Bundestag, im Europäischen Parlament und/oder in mindestens einem Landesparlament vertreten sind – und bildet ab, wie groß der Vorsprung der AfD auf SPD, CDU, CSU und FDP ausfällt. Die AfD hat eine politische Phalanx auf TikTok errichtet - höchste Zeit, dass die anderen Parteien Farbe bekennen auf TikTok und den politischen Diskurs demokratisch bereichern. Als Vorbild kann hier die TV-Nachrichtensendung Tagesschau genannt werden, mit vergleichsweise 71.5 Millionen Videoaufrufen auf TikTok im angegebenen Bemessungszeitraum 04/23 – 03/24.

Die Alternative für Deutschland (AfD) generiert auf TikTok mit Abstand die meisten Videoaufrufe. Die Grünen haben erst jüngst am 15. April einen Account eröffnet, sind daher nicht in diesem Ranking aufgeführt. Grafik: webnetz

„Best-Case“ Video der AfD

Wir haben Best Case in Anführungsstriche gesetzt, weil es sich zwar um sehr performancestarken Content handelt, inhaltlich allerdings eine grenzwertige Rede mit Propaganda-Potenzial darstellt.

Mit diesem Video erzielt die AfD: 5.1 Mio. Videoaufrufe, 162 Tsd. Likes und 6666 Kommentare. Bildnachweis:Tiktok.com/afdfraktionimbundestag

Die Tagesschau diagnostiziert in diesem Kontext zutreffend: „Wenn in diesen Tagen nach Gründen für die hohen Umfragewerte der AfD gesucht wird, dann fällt oft auch der Name TikTok. Über 20 Millionen Nutzerinnen und Nutzer hat TikTok nach eigenen Angaben in Deutschland (…) Flächendeckend Erfolg hat dort bislang aber nur eine Partei: die AfD.“

Vom First Mover zum Lowperformer: FDP

Beim Blick auf die TikTok-Starttermine der Parteien fällt auf, dass die FDP zuerst auf TikTok aktiv wurde, und zwar am 12.11.2020. Umso frappierender die schwächste Performance im aktuellen Ranking. Ebenfalls früher als die AfD, die am 27.01.22 startete, eröffnete die SPD (Start am 11.05.21) einen TikTok-Account. Zwischen CSU (Start am 05.05.23) und CDU (Start am 26.02.24) klaffen nicht nur hinsichtlich des TikTok-Starts krasse Lücken, sondern auch mit Blick auf die User-Resonanz. Der Account der Fraktion CDU/CSU wurde am 02.12.23 eröffnet. Die Linke legte noch später los - am 11.08.2023. Absoluter Spätstarter ist B‘90/Grüne, die erst seit dem 15. April des Jahres auf ihrem TikTok-Account erste Versuche gestartet haben.

SPD-Politiker verpassen deutlich die Top 10-Ränge auf TikTok

Die folgende Grafik nimmt führende Politiker mit Sitz im Parteivorstand und/oder Bundestag ins Visier, bildet das Top 10 Ranking nach Videoaufrufen bei TikTok ab. Besonders auffällig, neben der krassen Führungsposition von Martin Sichert (AfD):

  • Kein Spitzenpolitiker der FDP, CSU und SPD erreicht auf TikTok eine Kommunikationsstärke auf Top 10-Level. SPD-Generalsekretär Kevin Kühnert (118k) bleibt außerhalb des relevanten Reichweiten-Radars auf Rang 19, während der SPD-Parteivorsitzende Lars Klingbeil (1.4 Mio. Aufrufe) zumindest in relativer Top 10-Nähe kommuniziert.
  • Politiker der FDP und CSU sind ebenfalls nicht in der Top 10.
  • Friedrich Merz (CDU) und Ricarda Lang (B‘90/Grüne) crashen die politische Phalanx der AfD auf TikTok.
  • Mit Sarah Wagenknecht (BSW) und Heidi Reichinnek (Linke) haben sich auch zwei oppositionelle Politikerinnen in die Top 3 kommuniziert.
  • AfD-Politiker generieren allein ca. 62 % der gesamten Videoaufrufe aller Top 10-Accounts, allen voran der Bundestagsabgeordnete Martin Sichert.

Politiker/-in der AfD dominieren auch bei den Personen- Accounts. Bildnachweis: webnetz

Hier ein „Best-Case“ TikTok-Video vom AfD-Mann Martin Sichert. Wie aus der Caption des Posts entnommen werden kann, geht es um eine Rede seinerseits bezüglich Forderungen von Karl Lauterbach. Das Video erzielt 4.2 Mio. Aufrufe & ca. 217 Tsd. Likes:

Sicherts Konflikt mit Lauterbach sorgt für Aufruhr im Netz. Bildnachweis:tiktok.com/sichertdeutschland

Die Causa Krah (AfD): TikTok reguliert via Reichweiten-Reduzierung

Maximilian Krah ging als AfD-Mitglied des europäischen Parlaments viral auf TikTok. Teilweise erreichte er ein Millionen-Publikum. Doch TikTok begrenzt wegen Regelverstößen die Reichweite.

Dieses Video ging viral. Bildnachweis:tiktok.com/maximilian_krah

Krahs wohl bekanntestes Video beinhaltet Aussagen wie „Echte Männer sind rechts“. Das Video erreichte ca. 1.4 Mio. Aufrufe und ca. 88 Tsd. Likes. Doch TikTok handelte: 90 Tage lang, also bis kurz nach der Europawahl, wird Krahs Reichweite auf der Plattform TikTok eingeschränkt. Was steckt dahinter? TikTok lebt vom sogenannten „For You Feed“, also der Startseite, wo dem Nutzer „maßgeschneiderte“ Videos vom Algorithmus angezeigt werden. Aus dieser Lotterie wurde Krah jetzt ausgeschlossen, so dass nur noch seinen Followern seine Videos angezeigt werden. Ein schwerwiegender Eingriff, der auf Grundlage mehrerer Verstöße gegen TikTok-Regeln erfolgte.

Reichinnek (Linke) zündet den Reichweite-Turbo mit „AfD-Dynamik“

Heidi Reichinnek ist Bundestagsabgeordnete und seit Februar 2024 Vorsitzende der Gruppe Die Linke, die nach Selbstauflösung der Fraktion der Linken infolge der Abspaltung von Abgeordneten und Mitgliedern des Bündnisses Sahra Wagenknecht entstand.

Bildnachweis: tiktok.com/@heidireichinnek

Die Tagesschau beschreibt: „Reichinneks erfolgreichstes Video zeigt Ausschnitte aus einer Debatte zum Gendern im Bundestag. Der Antrag kam von der AfD. Reichinnek begrüßt das Plenum als "Selbsthilfegruppe 'Wegen der AfD zwanghaft übers Gendern reden müssen'" und wirft der AfD selbst "Genderwahn" vor. Zwischen die Rede sind kurze Memes, bekannte Videoclips aus dem Internet, geschnitten. Alles wirkt unernst, würde Reichinnek am Ende nicht auflisten, wozu die AfD keine Anträge vorläge: zu Frauenhäusern etwa oder zu einem höheren Mindestlohn. Bislang wurde das Video fast vier Millionen Mal angeschaut.“ Quelle: tagesschau.de/inland/innenpolitik/tiktok

Kanzler-Kommunikationsstart auf TikTok am 8. April

Auf dem Account „teambundeskanzler“ kommt Bundeskanzler Olaf Scholz zu Wort im Bewegtbildformat. Gesteuert und gepflegt wird der Kanzler-Account von der Social-Media-Redaktion des Bundespresseamts – und das ausdrücklich mit dem Hinweis, Blicke hinter die Kulissen, auch der gesamten Bundesregierung zu liefern. SPD-Genosse und Gesundheitsminister Prof. Karl Lauterbach, der am 18. März seinen Account mit 2 TikToks einweihte, promotete den TikTok-Start der Kanzler-Kommunikation auf seinem X-Account mit den Worten:

„Jetzt auch noch Konkurrenz vom Chef, einem Kommunikationsgenie“.

- Karl Lauterbach

Was steckt in der Aktentasche des Kanzlers? Der Bundeskanzler bediente sich des beliebten Content-Formats #whatsinmybag Bildnachweis:Tiktok.com/teambundeskanzler

Das erste Teambundeskanzler-Video ging am 08.04.24 live. Auf Anhieb wurden bereits viele Videoaufrufe generiert, was nicht allzu sehr verwundert – es ist eben der Bundeskanzler.

Erste Bewertungen fallen verhalten aus, siehe die Quick-Analyse von Martin Fuchs, Politik- & Digitalberater: „Kann man so machen, auch wenn ich mir etwas mehr Inhalt & Emotionen gewünscht hätte, meinetwegen auch den Inhalt der Aktentasche. Das Lächeln des Bundeskanzlers ist ja immerhin sowas wie eine Emotion.“

Auch Social Media-Experte Jens Prüwer von webnetz wird auf den ersten Blick nicht vom Hocker gerissen:

„Es war längst überfällig, dass der Bundeskanzler auf TikTok aktiv wird, um das politische Feld auf dem Kanal nicht dauerhaft den rechten Meinungsführern zu überlassen. Eine Strategie scheint allerdings noch zu fehlen: Zum einen setzt der Kanzler netzwerkgerecht auf Edutainment, indem er den Inhalt seiner Aktentasche präsentiert oder Fragen aus der Community beantwortet (z.B. „Dönerpreisbremse“). Zum anderen zeigt er - weitgehend unkommentiert - Bilder von einer China-Reise, bei denen die Message nicht gänzlich klar ist. Das wirkt zu sehr wie ein Account für Pressevertreter.“

Fazit zum Politik-Check auf TikTok

Der Brückenschlag zwischen TikTok und Politik erfolgte bereits am 21.11.2019 mit dem Kommunikationsstart der TV-Nachrichtenformats „Tagesschau“ auf TikTok.  Seit diesem seriösen Opening verging allerdings viel Zeit, bis sich auch die Parteien und Spitzenpolitiker aufrafften und über eigene Accounts den politischen Diskurs mit Content bespielten. Dabei machen Player wie DieDaOben seit 20.01.23und Deutschland3000 seit 30.03.22 vor, wie es um das Kommunikationsinteresse der TikTok-User bestellt ist. First Mover war die FDP (2020), sie lässt allerdings unverändert eine Content-Strategie vermissen, bleibt bis heute ohne relevante Reichweite.

Noch immer halten sich auch viele Spitzenpolitiker viel zu sehr zurück, versäumen es das große Potenzial auf der Plattform auszuschöpfen – für Eigenwerbung sowie politisches Edutainment auf Basis demokratischer Werte. Bleibt abzuwarten, wie kommunikationsstark die erst jüngst im April 2024 eröffneten Accounts des Bundeskanzlers und der Grünen in den Diskurs auf TikTok eingreifen werden. Politik-Berater Martin Fuchs warnt:

„Es wird nicht funktionieren, dass man die AfD mit ein paar Videos kleinmacht…. Auf TikTok Beziehungen mit jungen Menschen aufbauen, das geht nur mittel- und langfristig."

Kommunikative Grüße

Friedhelm

Anhang:

Social-Media-Kanäle & Accounts der Parteien im Überblick

Instagram Facebook YouTube TikTok x
SPD Ja Ja Ja Ja Ja
CDU Ja Ja Ja Ja Ja
Bündnis 90/Die Grünen Ja Ja Ja Ja seit 15.04.24 Ja
FDP Ja Ja Ja Ja Ja
AFD Ja Ja Ja Ja Ja
CSU Ja Ja Ja Ja Ja
Die Linke Ja Ja Ja Ja Ja
Bündnis Sahra Wagenknecht Ja Ja Ja Ja Ja
SSW Ja / Presse - Ja - -
Freie Wähler Ja - - - Ja
Bündnis Deutschland Ja Ja Ja Ja Ja
Familien-Partei-Deutschland Ja Ja Ja - -
ÖDP Ja Ja Ja Ja Ja
Die Partei Ja Ja Ja Ja Ja
Piratenpartei Ja Ja Ja Ja Ja
Volt - Ja Ja Ja Ja
BVB Freie Wähler Ja Ja Ja Ja Ja
Bürger für Thüringen Ja Ja Ja - -
*Diese Ermittlung umfasst die deutschen politischen Parteien, die im Deutschen Bundestag, im Europäischen Parlament und/oder in mindestens einem Landesparlament vertreten sind.


Bildnachweis Titelbild: Screenshot TikTok-Accounts von Ricarda Lang, Olaf Scholz & Friedrich Merz

Gefallen? Dann einfach teilen!

Autor

Friedhelm Mienert Public Relations

Friedhelm feiert bei uns sein Comeback in der Agenturwelt. Einst zwei Jahrzehnte lang im Zusammenspiel mit klassischen Marketingpartnern erprobt, greift der leidenschaftliche Fußballliebhaber nun in der Tiefe des WWW-Raumes an, um digitale Doppelpässe zu zelebrieren. Auch seine Erfahrung als Journalist und PR-Mann bringt der dreifache Familienvater im webnetz-Team mit ein. Der begeisterte Läufer schwärmt für Amateursportler, die alles geben, was in ihnen steckt.

Webinare

Kommende Webinare passend zum Thema

Newsletter

Online-Marketing-News direkt ins Postfach

Blogs, Podcasts, Webinare zu aktuellen Themen:
Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an.